Mittwoch, 14. April 2010

Roadtrip - Lake Michigan - pt1

Von Chicago aus ging es dann etwas weiter nördlich in einen Vorort der sich 'Lake Forest' nennt, scheinbar eine der Nobelgegenden am Lake Michigan. Dort kamen wir in einem Holiday Inn unter und besuchten tagsüber eine Tante der Familie. Haben lecker gegessen und haben uns die Umgebung ein bisschen angesehen. Am ersten Tag gings zum nahegelegenen Ufer des Lake Michigan (von dem ich leider in Chicago selbst noch nicht so viel sehen konnte).

Aber seht selbst:


Nur noch wenige Stufen und dann bin ich unten am Wasser, ist die Farbe des Wassers nicht faszinierend?


Wirkt irgendwie gar nicht wie ein See, man sieht einfach kein Ende. Wahnsinn, diese Ausmaße




War ganz schön windig


Selbstauslöser-Spaß


Shrimp :)


Ein Hoch auf mein Jahr in den USA und die vielen Erlebnisse, die ich mit nach Hause nehmen werde!


Der Beweis: Ich habe meine Füße im April in den Lake Michigan gehalten, sehr mutig wie ich finde. Das Wasser war wirklich eisig!


Der Strand war übersäht von Marienkäfern, es ließ sich leider nicht vermeiden, den ein- oder anderen plattzutrampeln.

Wie gesagt, das Wetter war einfach spitze, ich hätt mich auch gerne nur an den Strand gelegt und mich gesonnt, aber das gab die Zeit einfach nicht her. Haben sowieso insgesamt echt Glpck gehabt mit dem Wetter (toi toi toi), mal schaun was der Rest des Trips noch so mit sich bringt.



PS. auch den letzten Eintrag lesen :)

|
|
v



1 Kommentar:

Fashion-fairy hat gesagt…

oh neid neid neid! Du hübsche!!! <3